Praxis

Breiten Raum nimmt die studienbegleitende Weiterbildung ein. Es geht uns dabei darum, Angehörigen aller Fakultäten Wissen zu vermitteln, das sie im Studium nicht oder äußerstenfalls im engen Ausschnitt des eigenen Faches erwerben, das sie jedoch im Berufsleben unbedingt vorweisen müssen.

In der Identifikation solcher Themen hilft uns die Erfahrung unserer berufstätigen Mitglieder, die diese Ausbildung auch weitgehend selbst aufgrund ihrer im Berufsleben erworbenen Expertise durchführen.

In den ersten Semestern vermitteln wir unseren Mitgliedern zunächst Wissen, das Sie brauchen, um sich im Studentenleben schnell zurechtzufinden: Selbstorganisation, Lerntechniken, Wegweiser durch die verschiedenen Förderwerke, fakultätsüber-greifende Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens.

 

Zum Wissen über Geschichte, Eigenart, Gebräuche und Recht unserer Verbindung tritt Basiswissen, das zur Organisation des Verbindungslebens benötigt wird. Dazu gehören Veranstaltungsorganisation, Grundlagen der Kommunikation, der Führung und des Finanzwesens.

Ein wichtiger Aspekt dieser Ausbildung ist die praktische Anwendung: Nach einem bis maximal zwei Jahren übernehmen unsere jungen Studenten für ein Semester die Führung der Verbindung. Es ist gute Tradition, dies den nahezu jüngsten zu überlassen, damit sie ihre ersten wichtigen Erfahrungen für das spätere Berufsleben sammeln können.

Wo erhält man sonst als Student die Möglichkeit, vor über hundert Menschen zu sprechen, den Vortrag eines Ministers, eines Bischofs oder eines Wissenschaftlers zu moderieren oder eine Party für 200 Gäste auf die Beine zu stellen?

© Trifels 2018